Endoskopisches Facelift von auf dem Gebiet spezialisierten Fachärzten

Das endoskopische Facelift ist eine sehr spezielle Methode, die eine der modernsten Techniken für die Gesichtsstraffung ist und sich für die Straffung des Mittelgesichts und der Wangenpartie eignet.

Mit dieser modernen Technik wird eine schlauchförmige hochmoderne Kamera, das Endoskop, durch 1-2 cm sehr kleine Schnitte am Haaransatz unter die Haut gebracht. Für eine Straffung am Mittelgesicht und an der Wangenpartie werden die chirurgischen Instrumente über die Schläfe eingeführt und zunächst auf die Jochbeinbögen angesetzt. In der Regel sind die Problemzonen abgesunkene und ausgeleierte Strukturen, die um die Jochbeinareale fixiert sind. Diese lassen das Mittelgesicht und die Wangenregion herabhängen und sind der Grund für ein erschöpftes, älteres Aussehen. Durch die endoskopische Darstellung dieser Region können mit den Instrumenten problemlos unter der Haut gearbeitet und die Strukturen im Mittelgesicht angehoben und fixiert werden. So kann über größere Strecken ein Lifting durchgeführt werden, ohne das große Schnitte notwendig sind. Häufig wird ein endoskopisches Gesichtsstraffung mit einem Lipofilling (Fettunterspritzung ins Gesicht) oder mit anderen minimal invasiven Behandlungen, z.B. mit Hyaluronsäure-Filler und Botox kombiniert, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Bei dem endoskopischen Facelift wird es keine größeren Schnitte benötigt. Da die Gesichtsstraffung mit minimalen Schnitten in den Haaren durchgeführt wird, wird es nach der OP keine sichtbaren Narben entstehen. Deswegen hat diese Technik viele Vorteile Vergleich zum SMAS Mini Facelift. Bei dieser Methode werden die Risiken und Komplikationen deutlich weniger. Diese Technik hat wiederum den großen Vorteil, dass Patienten sich sehr schnell erholen, schon nach kürzester Zeit wieder zurück an die Arbeit kehren können und vollständig gesellschaftsfähig sind. Das endoskopische Facelift ist auch für die Männer sehr geeignet, weil das natürliche Aussehen der Bartlinie bei den Männern nicht geändert wird. Bei der traditionellen Technik wird die Haut an der Bartlinie geschnitten und gezogen, dass die meisten Männern nicht schön finden.

Ein endoskopisches Gesichtslift kann besonders bei jüngeren Patienten, im Alter von 40 – 50 ganz gute Ergebnisse erzeugen. Treten erste Alterserscheinungen der Haut auf, können diese durch das Endoskopische Facelift minimiert werden. Das Endoskopische Facelift wird vorwiegend zum Lifting der Stirn, der Augenbrauen und Augenlider, für die Wangenpartie und das Mittelgesicht angewendet. Im Fall ausgeprägter Gesichtsfalten sollten andere klassische Facelifting Methoden angewendet werden.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen einen ersten Überblick verschaffen können. Für weitere Informationen stehen unsere Berater Ihnen gern zur Verfügung. Ihre Zufriedenheit ist unser wichtigstes Anliegen.

Alles Rund um Ihre Schönheit
Bosphorus Aesthetics