Gesichtsstraffung von auf dem Gebiet spezialisierten Fachärzten

Aufgrund der Sonneneinstrahlung, der schädlichen Stoffen und der körperlichen Alterung verliert die Haut ihre Elastizität. Die Folge ist eine Erschlaffung im Gesichtsbereich, die sich auf einzelne Bereiche wie z.B. abgesunkene Stirn-und Augenbrauenpartien, Wangen, Kinn und Hals erstrecken kann, oder auch gleich mehrere Partien zusammen erfasst.

In der plastischen Chirurgie gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Falten zu verringern. Besuchen Sie unter dem Titel Haut und Falten andere Möglichkeiten für Hautverjüngung ohne Operation durch BOTOX, Hyaluronsäure, PRP Therapie, Dermaroller Therapy, chemisches Peeling. Vergessen Sie nicht, dass Sie mit den Methoden ein temporäres Ergebnis erhalten.

Für ein dauerhaftes und langfristiges Ergebnis empfehlen wir Ihnen die Behandlung durch eine Facelift-Operation.

Die Operationsmethoden einer Gesichtsstraffung

Verschiedene Facelift-Varianten erfordern verschiedene Methoden:

Facelift im oberen Gesichtsbereich(Wangen- oder Stirnlift) wird durch einen Schnitt in den Kopfhaaren oder am Stirnhaaransatz und die anschließende Straffung der Haut erreicht. Das zusätzliche Anheben von Muskeln und Knochenhaut kann sinnvoll sein, um auch senkrechte Stirnfalten loszuwerden, was zu vorübergehenden Taubheitsgefühlen führen kann. Nebenbei der Stirnstraffung kann hierbei auch die Modellierung der Wangenregion erforderlich sein.

SMAS, Minilift, S-Lift im mittleren Bereich des Gesichts(Wangen-, Hals- oder auch Kinnstraffung); Diese Technik wird mit S-Schnitt durchgeführt und sie ist für den mittleren Bereich des Gesichts (Wangen-, Hals- oder auch Kinnstraffung) geeignet. Diese Schnitt ist mit dem S-förmigen Schnitt bezeichnet, der mit einem oberen Bogen im Haaransatz vor dem Ohr beginnt, in einer mehr oder weniger geraden Linie vor dem Ohr weiterläuft und einem unteren Bogen endet , der hinter das Ohr nach hinten ausläuft.

Halslift: Für das Halslift kann erst das Fett am Hals abgesaugt werden. Dann wird die erschlaffende Haut mit dem Halslift Technik gestrafft. Gleichzeitig kann bei den Patienten auch die untere Gesichtspartie gestrafft werden.

Mit der Augenbrauenlifting werden die Augenbrauen zurück verschoben, wo sie sein sollten. Falls erforderlich, ist es für jüngeres Aussehen möglich, neben der Augenbrauenanhebung eine Oberlidstraffung durchzuführen.

Es gibt 2 Augenbrauenanhebung Operationen. Elevation und endoskopische Methoden:

1)  Bei den Elevation-Methoden werden die Augenbrauen durch einen ca. 0,5 cm Schnitt in den Kopfhaaren oder am Stirnhaaransatz angehoben.

2)  Bei den endoskopischen Methoden werden die Augenbrauen durch einen Schnitt in die Kopfhaut mit endoskopischen Geräten vom Knochen freigelassen und zur gewünschten Höhen angehoben und fixiert. Das kann sinnvoll sein, um auch senkrechte Stirnfalten loszuwerden.

Ein Facelift kann als umfassende Gesichtsstraffung durchgeführt werden. Auf diesem Grund stehen wir Ihnen für Ihre Stirnlift-, Wangenlift-, Halslift-, Minilift- und Augenbrauenanhebung Operationen gerne zur Verfügung.

Die Nachbehandlung nach einem Facelift

Nach dem Facelifting sind die Schnittstellen noch verborgen und brauchen Ruhe, um heilen zu können. Die Pflege der Narben ist deshalb ganz wichtig. Keinesfalls sollte der Patient ohne ärztliche Rücksprache Pflaster oder Verbände entfernen. Der Druck auf die Schnitte ist wichtig, damit die späteren Narben möglichst unsichtbar sind. Der Kopfverband umgibt Stirn, Wangen und Unterkiefer. Er schützt das Gesicht und übt den nötigen Druck auf die operierten Stellen aus. Mithilfe des Kopfverbands muss die Haut sich wieder mit dem darunterliegenden Gewebe verbinden. Darüber hinaus müssen Blutergüsse abheilen und die Schwellungen abklingen. Dafür ist es wichtig, den Kopf in den ersten Tagen möglichst wenig zu bewegen. Je nach zu erwartender Wundflüssigkeit bleibt ein kleiner Schlauch zur Ableitung, eine Drainage, für wenige Tage liegen. Die Drainage ist wichtig für den Heilungsprozess und reduziert das Risiko von Komplikationen.

Die Hautspannung ist normal nach dem Eingriff für einige Tage. Grund ist nicht nur der Spannungszustand der Haut, sondern auch die Schwellungen am Gesicht. Eine vorsichtige, aber regelmäßige Kühlung ist wichtig, um die Schwellungen zu reduzieren. Dazu trägt auch eine Haltung mit erhöhtem Kopf bei. Das Spannungsgefühl lässt nach einigen Tagen nach, weil die Haut sich etwas dehnt und die Schwellungen nachlassen. Auch ein Taubheitsgefühl an einigen Hautstellen ist möglich, was jedoch normalerweise in kürzere Zeit wieder nachlässt.

Anstrengungen körperlicher Natur sollten in den ersten Wochen möglichst unterbleiben. Nach Ablauf von etwa drei Wochen sind im Gesicht für gewöhnlich keine Hinweise mehr auf den Eingriff zu erkennen. Deshalb ist eine Rückkehr zu Arbeit in diesem Zeitraum möglich. Sport im geringeren Ausmaß ist nach drei Wochen meist möglich, intensive sportliche Betätigung kann nach zwei bis drei Monaten wieder ausgeübt werden. Sonnenbäder und Solarium sind für sechs Monate zu vermeiden, da die Gefahr von auffälligen Verfärbungen an der Narbe besteht.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen einen ersten Überblick verschaffen können. Für weitere Informationen stehen unsere Berater Ihnen gern zur Verfügung. Ihre Zufriedenheit ist unser wichtigstes Anliegen.

Alles Rund um Ihre Schönheit
Bosphorus Aesthetics