Kinnimplantat von auf dem Gebiet spezialisierten Gesichtschirurgen

Das Kinn ist ein markanter Teil des Gesichtes und trägt wesentlich zum Gesamteindruck bei. Eine gut definierte Kinnlinie wird bei Männern und Frauen oft als attraktives Merkmal betrachtet. Leider sind wir nicht alle von Natur aus mit einem starken Kinn gesegnet. Die Anhebung oder Verbesserung des Kinns mit Hilfe einer Prothese ist eine einfache, aber sehr effektive Möglichkeit, die Gesichtszüge auszugleichen und ein schönes Profil zu schaffen. Kinnimplantate wurden entwickelt, um die Form und Struktur des Kinns zu verbessern, wodurch den Patienten ein ästhetisch ansprechenderes Profil verliehen wird.

Ein Kinn- oder Kieferimplantat kann für die Patienten, die mit einem schwachen oder fliehenden Kinn unzufrieden sind, eine Lösung sein. Die Männer und Frauen, die ihre Kinnlinie und ihren Hals stärker hervorheben und Ihrem Profil eine gewisse Gesichtssymmetrie verleihen möchten, sind gute Kandidaten für ein Kinnimplantat, wenn ihre Zähne und ihr Kiefer gut funktionieren. Aufgrund eines kleinen Kinnknochens kann das Doppelkinn viele Patienten unzufrieden stellen, dass auch mit Kinnimplantaten korrigiert werden kann.

Bei der Operation wird ein kleines Implantat in das Kinn eingesetzt, um den Bereich zu verbessern und ihm eine klare Kontur zu verleihen. Am Anfang der OP wird in der Mundhöhle kleinen Einschnitt, der in der Regel später weder von außen noch von innen gesehen wird, gemacht. Über diesen Zugang wird eine Tasche für das Implantat in dem Kinn erstellt und das Implantat wir ins Kinn eingesetzt und entweder mit Metallschrauben oder Platten aus hochreinem Titan fixiert. Dieses Material kann ggf. später wieder entfernt werden, was aber in der Regel nicht notwendig ist. Zuletzt werden die Einschnitte zugenäht.

Kinnkorrekturen mit Implantaten können ambulant unter intravenöser Sedierung durchgeführt werden. Nach dem Eingriff kann der Patient sich für ein paar Stunden  in der Klinik ausruhen. Er ist in kürzerer Zeit wieder fit und gesund genug, um den Alltag zurückzukehren. In den ersten Tagen können es Schwellungen und Schmerzen auftreten. Hier verschafft Kühlung mit Eis im Stoffbeutel oder feuchten Tüchern eine deutliche Besserung. Wunden im Mundraum können mit desinfizierenden Spülungen behandelt werden. Weiche Nahrung ist nach der OP empfehlenswert. Der Patient soll in der Phase nach der OP schwere körperliche Tätigkeit, Sauna und Solarium vermeiden. Das Hochstellen des Kopfendes im Bett kann dazu beitragen Schwellungen zu reduzieren. Manchmal kann es zu einem Gefühlsverlust im Operationsbereich kommen. In der Regel verschwindet dieser in den Wochen nach der Kinnoperation von selbst. Das Endergebnis ist bis zu 6 Wochen nach der OP sichtbar.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen einen ersten Überblick verschaffen können. Für weitere Informationen stehen unsere Berater Ihnen gern zur Verfügung. Ihre Zufriedenheit ist unser wichtigstes Anliegen.

Alles Rund um Ihre Schönheit
Bosphorus Aesthetics